Backe, Backe Kuchen


Beim Kuchen handelt es sich um ein Backwerk aus Teig das meistens süß ist kann allerdings auch herzhaft sein. Mann unterscheidet den Kuchen nach der Art der Herstellung .

Die bekanntesten Teig arten sind der Hefeteig, Mürbeteig und der Rührteig.

Das Kuchenbacken gehörte früher zu den aufgaben der Hausfrauen, heutzutage wird weniger gebacken es sei den zu besonderen Anlässen wie Geburtstage oder Hochzeiten

mit meiner Rezeptsammlung möchte ich euch das Kuchenbacken ein wenig Schmackhaft machen

wünsche euch ein gutes gelingen.


 

Apfelkuchen

Französischer Mürbteig

  1. 600g Mehl

  2. 100g Zucker

  3. 250g Butter

  4. 4 Ganze Eier

  5. 2 Päckchen Backpulver

  6. 2 Päckchen Vanillezucker

 

Apfelfüllung

  1. 1500g Geschälte Äpfel

  2. 100 g Zucker

  3. ½ Zitrone

  4. 1 TL Zimt

  5. 100 g Grieß

 

Zubereitung

  • Mehl, Zucker, Butter, Eier, Backpulver und Vanillezucker zu schnell zu einem glatten Teig kneten. Darauf achten das der Teig möglichst kalt bleibt. Für 30 bis 40 Minuten in den Kühlschrank geben.

  • Geschälte Apfel in grobe streifen Reiben und mit dem Saft von der halben Zitrone beträufeln. In eine Schüssel geben und Dünsten etwa 20 bis 25 Minuten.

  • Die Hälfte von dem Teig aus-wellen in ein mit Butter eingefettetes Blech geben.

  • Die inzwischen etwas abgekühlte Apfelmasse mit Zucker, Zimt und Grieß vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

  • Jetzt nur noch aus der zweiten Teig-Hälfte eine platte aus-wellen und die Apfelfüllung damit abdecken. Mit einer Gabel löcher hinein stechen und mit Eigelb bestreichen.

  • Ofen auf 175°C vorheizen und Kuchen auf unter/ober- Hitze etwa 45 Minuten Backen danach nur noch mit Puderzucker bestreuen.

    Wünsche ein Gutes gelingen

Download

 

Schokoflameri


Zutaten für 4 Portionen:

 

  • 50 g Zartbitterschokolade

  • 40 g Speisestärke

  • 1 TL entölter Kakao

  • 500 ml Milch

  • 1 bis 2 EL Zucker

  • ½ Vanilleschote

  • 1 Priese Salz

  • 125 ml Schlagsahne

  • Schokolade zum Garnieren

 

 

Zubereitung:

 

  1. Die Schokolade in kleine Stücke brechen

  2. Speisestärke mit Kakao und 250 Milliliter kalter Milch gut verrühren. Restliche Milch mit Zucker, ausgekratztem Vanillemark und aufgeschlitzter Schote, Salz und der Schokolade aufkochen. Angerührte Speisestärke hinzugeben und unter ständigem Rühren kurz kochen lassen.

  3. Schote herausnehmen.

  4. Die Masse in eine kalt ausgespülte Form oder 4 bis 6 Förmchen füllen und auskühlen lassen.

  5. Mit steif geschlagener Sahne und geribener Schokolade garnieren.

Download


 

Möhrenmuffins


Zutaten für 12 Stück:

  • 100 g Möhren

  • 75 g gemahlene Haselnusskerne

  • 125 g Margarine

  • 125 g Zucker

  • 2 Eier

  • 50 g Speisestärke

  • 100 g Mehl

  • 1 gestrichener TL Backpulver

  • 60 g Puderzucker

  • 1 bis 2 EL Orangensaft

  • 12 kleine Marzipanmöhren zum Verzieren

 

Zubereitung:

 

  1. Möhren schälen und fein reiben.

  2. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

  3. Margarine in eine Schüssel geben. Zucker, Eier, Speisestärke, Mehl und Backpulver hinzugeben und alles mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe etwa 2 Minuten gut verrühren. Möhren und Haselnüsse mischen und unterrühren.

  4. Den Teig in eingefettete Muffin oder Papierbackförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei circa 175 bis 200 Grad (Umluft 150 bis 175 Grad) 40 Minuten backen.

  5. Puderzucker und Orangensaft glatt rühren und die Muffins damit bestreichen. Mit Marzipanmöhren verzieren.

Download