Bunter Gemüsetopf


Zutaten für 4 Portionen:

 

  • 1 Dose Mais (285 g Abtropfgewicht)

  • 400 g Möhren

  • 1 rote Paprikaschote

  • 1 gelbe Paprikaschote

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

  • 3 EL Margarine

  • 100 g tiefgekühlte Erbsen

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 EL Paprikamark

  • 1 l Gemüsekraftbouillon

  • 50 g Gabelspaghetti oder andere Suppennudeln

  • 1 bis 2 EL Weißweinessig

  • Salz, Cayennpfeffer

  • Zucker

  • 250 g Hackfleisch

  • 1 Eigelb

 

Zubereitung:

 

  1. Den Mais auf einem Sieb abtropfen lassen.

  2. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Beide Paprikaschoten waschen, putzen und grob würfeln. Frühlingszwiebeln putzen und in circa 5 Zentimeter lange Stücke schneiden.

  3. Margarine in einem Topf erhitzen,Gemüse darin bei großer Hitze anbraten. Tomatenmark und Paprikamark hinzugeben und leicht anbraten. Dann die Gemüsebouillon hinzu-gießen und bei kleiner Hitze circa 15 Minuten kochen lassen. Nach 5 Minuten die Nudeln in den Gemüsetopf geben und mitkochen. Mit Essig, Salz, Cayennepfeffer und Zucker abschmecken.

  4. Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Eigelb verkneten. Aus dem Hackfleisch sehr kleine Klößchen formen und die letzten 5 Minuten im Gemüsetopf mitgaren.

 

Tipp:

Dazu schmeckt Baguette.

Download


 

Möhren-Pilz-Pfanne


Zutaten für 4 Portionen:

 

  • 250 g Schweineschnitzel

  • 400 g Möhren

  • 250 g Champignons

  • 250 g Zartweizen

  • Salz, Pfeffer

  • 2 EL Öl

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 100 g Kräuterfrischkäse

  • ½ Bund Schnittlauch

  • ½ Bund glatte Petersilie

 

Zubereitung:

 

  1. Schnitzel waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

  2. Möhren schälen, waschen und ebenfalls in Streifen schneiden.

  3. Champignons putzen und halbieren.

  4. Zartweizen in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen.

  5. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Schnitzel und Champignons darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Möhren hinzugeben und ebenfalls anbraten. Dann die Brühe hinzugießen und aufkochen. Frischkäse einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

     

Download


Linsenbratlinge mit Ratatouille und Ziegenkäsetaler


Zutaten für 4 Portionen:

  • 200g Belugalinsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL feine Haferflocken
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Frischkäse
  • ½ bis 1 TL italienische Kräuter
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Mehl zum Formen
  • 4 EL Pflanzenöl

 

Für das Ratatouille:

 

  • Je eine rote und gelbe Paprikaschote
  • 1 Zucchini
  • Je 1 Zwiebel und Knoblauchzehe
  • 1 Packung passierte Tomaten, 500 g
  • 4 Ziegenkäsetaler
  • 2 TL Honig
  • Einige gehackte Rosmarinnadeln
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Zucker

 

Zubereitung:

 

  1. 1.      Linsen nach Packungsanweisung zubereiten und gut abtropfen  lassen. Zwiebel, Haferflocken, Kartoffelstärke, Eigelb und Frischkäse mit einer Gabel verrühren und mit den Kräutern  sowie Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse mit bemehlten Händen  kleine Bratlinge formen und in 2 Esslöffel erhitztem Öl goldbraun Braten.
  2. 2.      Für das Ratatouille Paprikaschoten halbieren, putzen, mit dem Zucchino waschen und alles in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch  schälen, Zwiebel fein würfeln und Knoblauch zerdrücken. 1 Esslöffel Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Paprikaschoten und Zucchini hinzugeben  und andünsten. Tomaten hinzufügen, aufkochen und abgedeckt  10 bis 15 Minuten garen.
  3. 3.      Ziegenkäsetaler in eine Auflaufform geben, mit Honig und restlichem Öl beträufeln und im vorgeheizten  Backofen bei 200 Grad  (Umluft: 180 Grad) 5 Minuten überbacken. Ratatouille mit Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit den Ziegenkäsetalern und den Bratlingen  servieren.